Wissen

FAQs (Häufig gestellte Fragen)

Brille

Wie oft sollte ich meine Sehstärke kontrollieren lassen?


Am besten lässt Du alle ein bis spätestens zwei Jahre deine Augen checken, ob sich etwas verändert hat. Du tust damit nicht nur Dir selbst einen Gefallen und sorgst für ein entspanntes Sehen, sondern zeigst damit auch Verantwortung gegenüber anderen Teilnehmern im Straßenverkehr.




Brauche ich Prismen?


Du hast schon Prismen in deiner Brille und hast das Gefühl, dass die Zeilen anfangen zu tanzen? Dann vereinbare einfach einen Termin bei uns, um deine Stärke und die Prismen zu kontrollieren. Wir nehmen uns viel Zeit für diese Messungen, damit Du am Schluss wieder happy bist.

Oft wird kurz vor Schiel-OP’s eine Prismenfolie vom Augenarzt verschrieben, die einfach an deine Brille angebracht werden kann, ganz ohne verklebt zu werden.

Komm einfach mit deinem Rezept vorbei und wir kümmern uns darum!




Wie funktionieren Gleitsichtbrillen?


Gleitsichtbrillen sind eine tolle Erfindung. Man setzt in der Früh die Brille auf die Nase und am Abend wieder ab. Dazwischen? Gutes Sehen in allen Entfernungen.

Im oberen Teil der Brille befindet sich der Fernteil, mit dem Du klar in weitere Entfernungen siehst. Senkst Du den Blick, sehen deine Augen durch den mittleren Bereich.

Dieser mittlere Bereich ist für mittlere Entfernungen gemacht, also alles, was nicht mehr ganz Ferne, aber auch noch nicht ganz Nähe ist, etwa der Computer.

Blickst Du im unteren Teil der Brille durch deine Gläser, schaust Du durch den Nahbereich der Brille. Hier kannst Du prima Lesen, Handarbeiten oder Basteln.

Der Verlauf zwischen den Sehzonen ist fließend, um Dir ein angenehmes Sehen zu ermöglichen. Die sichtbaren Kanten im Glas fallen somit weg und gehören der Vergangenheit an.

Niemand sieht also, dass du eine Gleitsichtbrille auf der Nase hast!

Du bist beim Arbeiten in der Nähe angestrengt, aber eine Gleitsichtbrille brauchst Du noch nicht? Hierfür gibt es Wellnessgläser. Das sind keine Gleitsichtgläser, sondern Fernbrillen mit einer leichten Unterstützung für die Nähe.

Lesen und Arbeiten am Computer wird wieder entspannt, versprochen! Sprich uns einfach an, um mehr über Wellnessgläser zu erfahren.




Was sind Wellnessgläser oder Relaxgläser?


Wellnessgläser gehören zu den Einstärkengläsern, das heißt sie zählen offiziell noch zu normalen Gläsern für die Ferne. Der Unterschied zur normalen Fernbrille ist, dass Du im unteren Teil der Brille, kaum merklich beim Blick in der Ferne, eine leichte Unterstützung hast, für alles was in der Nähe stattfindet.

Du steckst mitten im Studium und Dir brennen nach stundenlangem Lernen die Augen oder du reibst Dir die Augen immer öfter, wenn Du in der Arbeit lange Listen kontrollierst?

Dann haben wir eine wirklich coole Lösung für Dich, denn mit den Relax-Gläsern können Deine Augen etwas relaxen und müssen nicht mehr die ganze Arbeit allein machen.

Die Brille übernimmt einen Teil der Arbeit für sie.

Faul werden Deine Augen dadurch nicht, sie arbeiten ja schließlich noch genauso mit, doch auf Dauer wirst Du den Unterschied klar merken!




Welche Brille benutze ich am besten bei der Arbeit am Computer?


Manchmal reicht die normale Brille für die Ferne nicht mehr aus, wenn Du lange am Computer sitzt und arbeitest. Hast Du schon von Relaxgläsern gehört? (siehe oben)

Die Gleitsichtbrille ist super, am Arbeitsplatz wünschst Du dir aber mehr Komfort im Zwischenbereich und beim Lesen? Hier kommt die Arbeitsplatzbrille ins Spiel.

Sie greift genau den Teil der Gleitsichtbrille auf, der bei stundenlangem Arbeiten am Computer manchmal zu klein wird. Die Computerbrille ist dafür gemacht, dass Du sie den ganzen Tag im Büro tragen kannst, ohne am Abend Nackenschmerzen oder müde Augen zu haben. Perfektes Sehen in der Nähe, am Computer und auch deine Kollegen oder die Tür hast Du so noch gut im Blick, ohne dass Du die Brille wechseln musst.

Vereinbare einfach einen Termin, um deine Sehstärke kontrollieren zu lassen, oder wenn wir Dir mehr verraten sollen.




Welche Beschichtungen sind bei Brillengläsern wichtig?


Ein Brillenglas ohne Beschichtungen ist ein bisschen so, als wolltest Du durch ein Schaufenster schauen, in dem sich die Sonne spiegelt und Du nur mit Mühe hindurchschauen kannst. Bei uns bekommst Du deshalb Gläser, die eine Super-Entspiegelung haben und mehrfach auf das Brillenglas aufgedampft wird.

Dadurch hast Du ein reflexfreies Sehen, ganz ohne störende Reflexe. Oft ist die Restreflexfarbe, die man unter bestimmten Winkeln auf dem Brillenglas erkennen kann, leicht grünlich oder bläulich. Du kannst aber auch ein zartes Nude oder Hautfarben bekommen, um das Glas so klar wie möglich zu haben.

Genauso wichtig wie die Entspiegelung ist die Hartschicht, die auf den Gläsern aufgebracht wird, um es vor möglichen Kratzern zu schützen.

So hast Du länger was von deiner Brille! Du bist Dir nicht ganz sicher, wie Du sie kratzfrei reinigen solltest? (siehe nächste Frage)

Du bist eher putzfaul und deine Brille verdreckt ständig? Du musst nicht zum Putzteufel werden, eine Beschichtung auf den Gläsern reicht da völlig aus.

Ein sog. Lotuseffekt sorgt dafür, dass die Brille nicht so schnell schmutzig wird und sich Wassertropfen vom Regen einfach abschütteln oder pusten lassen.

Die Brille reinigt sich dadurch natürlich nicht selber, aber es geht deutlich einfacher und schneller, einmal wischen und schon hast Du wieder klare Sicht.




Wie putze ich meine Brille am besten?


Deine Brille wäre so toll, würdest Du sie nur sauber bekommen?

Schnapp dir ein sauberes Brillenputztuch, ein Kosmetiktuch und ab an den Wasserhahn. Erst mal eine Runde Duschen für die Brille, danach gibst Du einen Tropfen Spülmittel auf die Vorder- und Rückseite deiner Gläser und verreibst sie mit den Fingern, bis es leicht schäumt. Dann spülst Du alles unter dem Wasserhahn ab, bis keine Rückstände mehr zu sehen sind. Jetzt kommt das Kosmetiktuch zum Einsatz, mit der Du deine Brille trocken tupfst.

Bitte verwende keine Küchenrolle, diese haben oft Holzpartikel, die deine Gläser verkratzen können. Zum Schluss kommt das Putzen deiner Gläser mit dem Brillenputztuch dran.

Wenn Du glaubst, da geht noch was, dann folge dem Rat, der manchmal im Etikett bei Klamotten zu finden ist: „or give it to your mum, she knows what to do“ In dem Fall übernehmen gerne wir das. Komm vorbei, wir reinigen deine Brille gründlich im Ultraschall und verpassen ihr einen kostenlosen Brillen-checkup!




Welche Gläser sind besser – Glas oder Kunststoff?


Früher hat man hauptsächlich mineralische, also Glas-Gläser in Brillen gebaut, weil der Kunststoff noch nicht so weit entwickelt und verbreitet war. Heute sieht das anders aus. Mineralisches Glas kann brechen und splittert, zudem ist es erheblich schwerer als ein Kunststoffglas. Die Meinung, dass Glas nicht leicht verkratzt, ist weit verbreitet.

Im Vergleich zu manchen Kunststoffgläsern mag das stimmen, ist allerdings kein Argument mehr, wenn man eine gute Hartschicht auf die Kunststoffgläser aufbringt.

Brillengläser aus Kunststoff haben zum einen den erheblichen Vorteil, was das Unfallrisiko angeht: sie splittern nicht bzw. nicht so leicht wie Mineralgläser.

Zudem sind sie um einiges leichter, was das Gewicht der kompletten Brille verringert und zu besserem Tragekomfort führt.




Welche Brille nutze ich am besten beim Autofahren?


Du bist beruflich viel unterwegs auf der Straße oder fährst einfach gerne dein Auto spazieren? Es gibt spezielle Autofahrergläser, die zum einen durch einen speziellen Filter Kontraste verbessern und auch die Ferne exakter und ermüdungsfrei gestalten.

Du sammelst schon Punkte, bei denen Du am Schluss aber keine Prämie bekommst?

Der Tacho wird ab jetzt dein Freund, den Du wieder gut sehen kannst!

Die Nähe, d.h. dein Tacho, das Navi und die Instrumentenanzeige im Fahrzeug wird speziell berechnet und optimiert, sodass der Blick in den Seitenspiegel noch genauso gut funktioniert wie der Blick auf Verkehrsschilder.

Die Roadgläser sind selbstverständlich für den Straßenverkehr zugelassen.





Sonnenbrille

Welchen UV-Schutz sollte meine Sonnenbrille haben?


Alle Sonnenbrillen von sichtbar Optik haben vollen Schutz vor UV-A und UV-B Strahlung, um Deine Augen optimal vor Sonneneinstrahlung zu schützen.

Denn nicht nur gut aussehen soll die Sonnenbrille, Du sollst auch gut raussehen können und deine Augen geschützt werden. Von den Filterkategorien und Tönungen gibt es viel zur Auswahl, wir können dabei annähernd jeden Farbwunsch erfüllen, auch Farben nach Muster! Welche Farbe und Tönungsgrad am besten für Dich geeignet ist, finden wir zusammen heraus. Ob Farbverlauf, Spiegel oder spezielle Tönungen, wir haben jederzeit viele Muster da, damit Du ausgiebig testen und Dir alles anschauen kannst.




Kann ich bei einer Sonnenbrille in Stärke die Glasfarbe selbst wählen?


Von den Filterkategorien und Tönungen gibt es viel zur Auswahl, wir können dabei annähernd jeden Farbwunsch erfüllen, auch Farben nach Muster! Welche Farbe und Tönungsgrad am besten für Dich geeignet ist, finden wir gemeinsam heraus.

Ob Farbverlauf, Spiegel oder spezielle Tönungen, wir haben jederzeit viele Muster da,

damit Du ausgiebig testen und Dir alles anschauen kannst,

damit deine Wunschsonnenbrille Wirklichkeit wird.




Welche Sonnenbrille kann ich zum Sport tragen?


Du bist sportlich aktiv, die Sonne blendet dich aber dabei?

Das Wichtigste bei Sportbrillen ist, dass Sie zu Dir und deinem Sport passt, denn ein Taucher braucht eine ganz andere Brille als ein Rennradfahrer.

Für alle Aktivitäten über dem Wasser haben wir eine Menge Auswahl da. Eine gute Passform, eine Belüftung, die das Anlaufen verhindert und trotzdem keinen Luftzug ans Auge lässt sowie die richtigen Gläser sind essentiell für eine gute Sportbrille.

Ob die Gläser selbsttönend sein sollten, beim Biken auf der Straße und im Gelände prüfen wir genauso wie die richtige Größe und Sitz. Du möchtest beim Segeln den Durchblick bewahren aber keine reine Sportbrille tragen? Polarisierende Gläser dazu, um große Wellen und Strömungen besser erkennen zu können und dabei auch noch gut aussehen.

Das geht! Die meisten Sportbrillen kann man mit Sehstärke tragen.

Wir zeigen Dir gerne die Möglichkeiten, die es gibt, um deine Sportbrille mit Stärke auszurüsten.

Natürlich kannst Du auch Kontaktlinsen beim Sport tragen, HIER erfährst Du mehr.




Was sind polarisierende Gläser?


Eine Sonnenbrille muss vor allem eins: die Augen vor ultravioletter Strahlung (UV-Strahlung) schützen. Nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr über sind unsere Augen UV-Strahlung ausgesetzt - selbst bei Bewölkung. Außerdem reflektieren neben Schnee, Wasser und Sand auch Wolken, Straßen und Glasfronten UV- Strahlen. Neben diesem wichtigen Schutz für die Augen können polarisierende Gläser aber noch mehr. Trifft Licht auf eine Oberfläche, wird es vertikal und horizontal reflektiert. Vor allem die vertikalen Reflexe führen zu einer starken Blendung. Polarisierende Brillengläser reduzieren diese Blendung und ermöglichen dadurch ein entspanntes und deutliches Sehen. Im Alltag bewähren sich Gläser mit einem Polarisationsfilter insbesondere im Straßenverkehr. Asphaltierte Straßen neigen bei starker Sonneneinstrahlung, bei Schnee oder Regen dazu, das Licht ungünstig zu polarisieren. Dies führt zu erhöhter Blendung. Mit einem Polfilter wird diese Blendung minimiert und das Kontrastsehen verbessert. Aber auch für viele Freizeitaktivitäten empfiehlt sich ein entsprechendes Glas. Von einem klaren Blick ins Wasser durch den reduzierten Reflex auf der Wasseroberfläche profitieren nicht nur Angler. Brillengläser mit polarisierender Wirkung lassen sich selbstverständlich auch mit Sehstärke fertigen.




Was sind phototrope (selbsttönende) Gläser?


Ohne Sonnenbrille ist es zu hell, mit Sonnenbrille plötzlich viel zu dunkel – das Problem kennen viele Brillenträger. Die ideale Lösung sind selbsttönende Brillengläser, die sich automatisch an die wechselnden Lichtverhältnisse anpassen und zudem jederzeit 100%igen UV-Schutz für die Augen bieten. Das Prinzip dieser Brillengläser ist recht einfach: Durch die Veredelung des Glases mit Molekülen wird eine chemische Reaktion ausgelöst – vergleichbar mit dem Vorgang bei der Belichtung eines Schwarz-Weiß-Fotos. So werden bei mineralischen Gläsern Silberhalogenide verwendet, die unter UV-Licht in ihre Bestandteile zerfallen und sich in Silber verwandeln. Das Silber bildet kleinste Kristalle, die der Brille dann die dunkle Tönung verleihen. Die Geschwindigkeit und Intensität des Tönungsgrades ist nicht ausschließlich abhängig von der UV-Strahlung, sondern ebenfalls von der Temperatur. Je kälter es ist, umso schneller erfolgt der Eindunkelungsprozess und desto dunkler wird das Glas. Bei Bergtouren (hohe UV-Intensität) im Winter (tiefe Temperatur) verfärbt sich das Glas besonders schnell und dunkel.





Kontaktlinse

Welche Vorteile haben Kontaktlinsen?


Kontaktlinsen bieten Freiheit und ein gutes Sehen in allen Entfernungen, ganz ohne Brillenrand. Vor allem beim Sport oder Aktivitäten, bei denen eine Brille manchmal etwas umständlich ist, eignen sich Kontaktlinsen perfekt.

Da eine Kontaktlinse direkt auf dem Auge sitzt, muss sie perfekt angepasst sein.

Hier spielen viele Faktoren eine große Rolle, wie z.B. Stärke, Tragegewohnheiten, Tränenfilm, Hornhaut und der generelle Zustand vom Auge. Wir haben die Technik und das Know-how und vermessen Deine Augen akribisch genau, um Dir den optimalen Sitz der Kontaktlinsen zu ermöglichen, damit Du am Ende glücklich bist mit deinen Linsen.




Was sind die Unterschiede bei Kontaktlinsen?


Unterscheiden kann man grob in zwei Arten: einmal formstabile Kontaktlinsen und einmal weiche Kontaktlinsen. Die formstabilen Kontaktlinsen sind etwas kleiner,

lassen sich nicht so einfach verbiegen und sind gerade für Dauerträger und hohe Stärken gut geeignet.

Weiche Kontaktlinsen sind dagegen, wie der Name schon sagt, biegsamer als formstabile Kontaktlinsen, größer und vor allem für sporadisches Tragen geeignet, wie etwa z.B. zum Sport. Bei den weichen Linsen gibt es Tageslinsen, Wochenlinsen, Monatslinsen sowie Jahreslinsen.

Wie lange eine Kontaktlinse getragen werden kann, entscheiden aber nicht wir oder Du allein, sondern auch das Auge. So kann es durchaus sein, dass Monatslinsen früher als vor Ablauf des Monats gewechselt werden müssen, wenn der Tränenfilm dementsprechend ist.

Eine professionelle Anpassung und Nachkontrollen der Linsen sind deshalb ausgesprochen wichtig. Vereinbare einfach einen Termin oder frag unsere Kontaktlinsenspezialisten,

welche Kontaktlinse für dich am besten geeignet wäre.




Welche Kontaktlinsen sind die richtigen für mich?


Das finden wir gemeinsam raus. Möchtest Du hauptsächlich Kontaktlinsen tragen oder nur ab und zu? Wie lange möchtest Du die Linsen tragen? Hast Du Allergien? Wurdest Du schon mal gelasert am Auge? Das und viele weitere Sachen fragen wir Dich als erstes, bevor wir die Frage beantworten können. Zudem messen wir akribisch genau dein Auge aus,

die Hornhaut, analysieren den Tränenfilm und besprechen die Pflege der Linsen.

Erst dann können wir Dir diese Frage beantworten.




Kann ich Kontaktlinsen bei sichtbar Optik probetragen?


Natürlich kann niemand im Vorfeld genau sagen, vielleicht trägst Du Linsen öfter als zuerst geplant, vielleicht stellst Du aber auch für dich fest, dass Du dich wohler mit Brille im Gesicht fühlst.

In beiden Fällen ist alles gut und Du kaufst nicht die Katze im Sack und hast direkt eine große Packung Kontaktlinsen zu Hause.

In der Anpassungsphase, in der wir alles gemeinsam klären und auch die Linsen auf dem Auge kontrollieren und evtl. noch etwas ändern, fallen keine zusätzlichen Kosten für Dich an, wenn die erste Linse nicht direkt zusagt.

Im Gegenteil, wir schicken Dich sogar los, ein paar Tage selbst zu testen,

wie sich die Linsen für Dich im Alltag anfühlen.

Wenn du glücklich damit bist und auch wir von der optischen und gesundheitlichen Seite happy sind, dann ist alles perfekt und dem Kontaktlinsentragen steht nichts mehr im Weg.




Welche Kontaktlinsen sind bei Hornhautverkrümmungen zu empfehlen?


Genau wie sphärische Linsen, gibt es auch solche, die den Zylinder oder Hornhautverkrümmung korrigieren. Diese Linsen müssen genau wie die sphärischen Kontaktlinsen ganz genau angepasst werden.

Bei höheren Zylinderstärken kann nämlich ein bisschen zu viel Drehung der Linse auf dem Auge schon den Unterschied ausmachen, ob Du gut siehst oder nicht.

Wir berechnen das alles mit ein, wie die Kontaktlinsen verdrehen bei jedem Lidschlag, so dass dann alles perfekt sitzt.




Gibt es Gleitsichtlinsen?


Wenn die Arme immer länger werden und die Lesehilfe nur unter peinlichen Blicken gezückt wird, sagen wir: das geht auch anders! Falls die reine Fernstärke in den Kontaktlinsen nicht mehr ausreicht, können wir die Nähe auch korrigieren, sodass Du wieder gut lesen kannst. Dafür gibt es spezielle Linsen, die wie ein Gleitsichtglas direkt auf dem Auge sind. Kontaktlinsentragen wird so wieder zum Spaß für Ferne und Nähe!




Wie setze ich Kontaktlinsen ein?


In der Anpassungsphase zeigen wir Dir, wie Du am besten die Kontaktlinsen auf dein Auge setzt. Du zweifelst, ob Du das hinbekommst?

Keine Angst, unsere Kontaktlinsenspezialisten haben Tricks und Tipps für Dich, wie Du deinen Blinzelreflex umgehen kannst und die Linse sicher und einfach auf- und absetzen kannst! Danach klappt das quasi fast im Schlaf, versprochen.




Wie lange kann ich meine Kontaktlinsen tragen?


Wie lange eine Kontaktlinse getragen werden kann, entscheiden nicht wir oder Du allein, sondern auch das Auge. So kann es durchaus sein, dass Monatslinsen früher als vor Ablauf des Monats gewechselt werden müssen, wenn der Tränenfilm dementsprechend ist.

Eine professionelle Anpassung und Nachkontrollen der Linsen sind deshalb ausgesprochen wichtig. Vereinbare einfach einen Termin oder frag unsere Kontaktlinsenspezialisten,

welche Kontaktlinse für dich am besten geeignet wäre.

Grundsätzlich gilt aber ganz einfach: Kontaktlinsen niemals länger tragen, als empfohlen.

Ja, auch wenn Du deine Monatslinse diesen Monat in der Summe nur eine Woche getragen hast, muss sie nach einem Monat ab Öffnung von der Blisterverpackung entsorgt werden.




Wie reinige ich meine Kontaktlinsen richtig?


Bei der Pflege und der Reinigung der Linsen gibt es Unterschiede.

Für die einen ist eine All-in-one-Lösung das Beste und völlig ausreichend,

andere brauchen etwas mehr Pflege. Letztendlich ist das abhängig vom Tränenfilm.

Ist dieser etwas öliger und reichhaltiger und Deine Linsen neigen zu Ablagerungen,

empfiehlt sich ein etwas stärkeres Pflegemittel wie z.B. ein Peroxidsystem, unser Peroxid Colada. Für kurze Lagerungen oder bei Reisen kann man gut den Bakterykiller verwenden. Das Tragegefühl und der Tränenfilm in Verbindung mit Deinen Kontaktlinsen ist dabei entscheidend.

Genaue Anleitungen, wie Du am besten bei den jeweiligen Pflegemitteln vorgehst, gibt es HIER.





Allgemein

Was brauche ich für einen Führerscheinsehtest?


Du machst gerade deinen Führerschein für Auto, Motorrad oder Mofa?

Dann bringe einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit und deine Brille, falls Du eine tragen solltest. Vereinbare einfach einen Termin oder komm im Laden vorbei.

Falls der Sehtestraum gerade besetzt ist, darfst Du bei einem Espresso oder Cappuccino gerne in unserer Loungeecke warten, bis es losgeht.




Ich sehe Zeilen manchmal doppelt oder verschoben, was kann das sein?


Oft hören wir als Optiker den Satz „Ich dachte einfach, ich wäre ein Schussel wenn ich Gläser vom Tisch fege oder in den Zeilen beim Lesen manchmal verrutsche.“

Oftmals tritt das Problem auf, wenn man müde oder angestrengt ist, dass Zeilen oder Buchstaben nicht mehr an ihrem Platz sind. Nicht selten wird eine sog. Winkelfehlsichtigkeit, also ein verstecktes Schielen erst spät oder gar nicht erkannt und Du plagst dich mit Migräneattacken und Unwohlsein herum. Das muss nicht sein! Bei unseren Sehtests kontrollieren wir standardmäßig, ob eine solche Fehlstellung der Augen vorliegt.

Sollten wir eine Winkelfehlsichtigkeit bei Dir feststellen, besprechen wir gemeinsam den weiteren Verlauf.

Meist sind dann zwei weitere Messtermine nötig, um einmal vormittags und nachmittags die Prismen zu messen, die Deine Augen benötigen, um wieder klar und räumlich sehen zu können und evtl. Schwankungen über den Tag abzugrenzen.




Ich sehe bei 3D Filmen nicht wirklich räumlich, was kann das sein?


Oft hören wir als Optiker den Satz „Ich dachte einfach, ich wäre ein Schussel wenn ich Gläser vom Tisch fege oder in den Zeilen beim Lesen manchmal verrutsche.“ Oftmals tritt das Problem auf, wenn man müde oder angestrengt ist, dass Zeilen oder Buchstaben nicht mehr an ihrem Platz sind. Nicht selten wird eine sog. Winkelfehlsichtigkeit, also ein verstecktes Schielen erst spät oder gar nicht erkannt und Du plagst dich mit Migräneattacken und Unwohlsein herum. Das muss nicht sein! Bei unseren Sehtests kontrollieren wir standardmäßig, ob eine solche Fehlstellung der Augen vorliegt.

Sollten wir eine Winkelfehlsichtigkeit bei Dir feststellen, besprechen wir gemeinsam den weiteren Verlauf. Meist sind dann zwei weitere Messtermine nötig, um einmal vormittags und nachmittags die Prismen zu messen, die Deine Augen benötigen, um wieder klar und räumlich sehen zu können und evtl. Schwankungen über den Tag abzugrenzen.




Wie merke ich, ob ich eine Brille brauche?


Der eine merkt es, dass er als letzter im Auto die Verkehrsschilder lesen, oder in der Besprechung die Zahlen nicht erkennen kann, der andere hält die Speisekarte fast bis zum Nachbartisch, um sie lesen zu können. Wenn Du dir nicht ganz sicher bist, ob Du eine Brille brauchst, vereinbare einfach einen Termin. Wir machen einen kostenlosen Check, ob Du mit deiner Vermutung richtig liegst und evtl. eine Brille brauchst, um wieder den richtigen Durchblick zu haben.





Das Handwerk

HANDWERK wird bei uns groß geschrieben. Wo eine Brille von der Stange endet, fangen wir erst an: Wir feilen, schmirgeln und tüfteln so lange an einer Brille, bis sie perfekt sitzt und Du zufrieden bist. Durch unsere offene Werkstatt kannst Du dich jederzeit selbst davon überzeugen, wie Handwerk tagtäglich gelebt wird und hier auf diese Weise kleine Unikate entstehen, die man nicht mehr von der Nase nehmen will ;)

Schon die ersten Inuit schnitzten einen winzigen Spalt in einen Knochen oder ein Stück Holz und banden es sich vor die Augen, fertig war der Sonnenschutz. Heutzutage muss sich niemand mehr seinen Sonnenschutz schnitzen, ein Besuch bei uns reicht völlig aus, um sich eine neue Sonnenbrille auszusuchen. Der Gedanke bleibt aber dabei der gleiche: die Augen vor der Sonne zu schützen.

Nicht jede Brille sitzt gleich standardmäßig perfekt auf der Nase und man muss manchmal ein paar Details erst perfektionieren, bis sie richtig passt. Wir scheuen es nicht, die Feile, Schmirgelpapier und Zangen zu schwingen um einen perfekten Tragekomfort zu gewährleisten.

Unsere Brillen fertigen wir selbst bei uns im Haus in eigener Werkstatt und schleifen hochwertigste Gläser in Brillenfassungen. Das ist aber nicht alles: auch wenn mal die Lieblingsbrille einen Schaden bekommen und den bekannten "Knick in der Optik" hat, helfen wir, sie wieder fit zu machen.

Uns ist es wichtig, dass du deine Brille immer wieder auf's Neue gerne aufsitzt und Freude daran hast.

Dafür arbeiten wir jeden Tag.

(Foto: Sichtbar Optik)
Handwerk findet nicht nur in der Werkstatt statt:
Klicken Sie hier
Am Wörth 3
85354 Freising
Telefon: 08161 3808
E-Mail: sichtbar-optik@web.de

Montag sind wir

Dienstag - Freitag  9:00 - 18:00 Uhr
Samstag                  9:00 - 13:00 Uhr

 

Sichtbar Shop
  • Facebook Icon Link
  • Instagram Icon Link